fbpx

Japan & Manga – Reisen & Comics – Reisen Reisen Spezial

Hinter allem in Japan verbirgt sich ein ganzes Universum. Hinter jedem Essen, jeder Idee und auch hinter den Menschen, die in der vollen Bahn in Tokio Mangas lesen. Japanische Comics erobern die ganze Welt. Deshalb schenken wir Euch jetzt – zusätzlich zu unseren normalen Folgen – eine Extra-Episode.

Gesprochen haben wir dafür mit der Mangaka Carolin Eckhardt, die als Deutsche großen Erfolg in der Manga-Welt hat. Geschichten aus Sapporo und Tokio, Einblicke in die japanische Seele und warum diese trotz (oder wegen?) aller Etikette etwas so Schrilles und Fantasievolles wie Mangas braucht – das und mehr wartet in der neuen Folge auf Euch.

Carolin Eckhardt
Carolin Eckhardt – Im Kimono zur Hochzeit einer Freundin
Manga, Japan, Carolin Eckhardt
„Okusama Guten Tag“ – ein Manga von Carolin Eckhardt/Shueisha

Außerdem sprechen wir mit der Comic-Koryphäe Birgit Weyhe darüber, wie sie ihre vielen Reisen – unter anderem nach Afrika und Südamerika – in ihren tollen Zeichnungen und preisgekrönten Werken verarbeitet.

Birgit Weyhe
Birgit Weyhe | Foto: Darjush Davar

Diese Folge entstand mit Hilfe der Japanischen Fremdenverkehrszentrale: https://www.japan.travel/de/de/ – ganz viele Japan-Infos an einem Ort! Schaut also unbedingt mal vorbei, wenn Ihr Euch für Japan interessiert.

Kunst zu gewinnen!

Beide, Carolin Eckhardt und Birgit Weyhe, haben sich die Mühe gemacht, uns zu zeichnen. Die Ergebnisse sind am besten zu beschreiben mit: WOW! Und ihr könnt sie sogar gewinnen. Richtig gelesen: Auf Social Media verlosen wir die Kunstwerke von Carolin und Birgit! Folgt uns dafür gern auf Instagram & Facebook!

Lesen mal anders!

Warum immer in Romanen schwelgen? Vor allem Mangas und Comics laden zum Eintauchen in andere Welten ein und beschäftigen den Geist dabei nochmal auf ganz andere Weise. Denn sie erinnern uns daran, unsere Fantasie zu gebrauchen. Allein das macht sie so wunderbar. Auch für Lesemuffel und -muffelinnen eignen sich Comics und Mangas bestens!

Damit Ihr nicht extra suchen müsst, haben wir uns Expertinnen-Tipps von Carolin Eckhardt und Birgit Weyhe geben lassen. Noch mehr Tipps findet Ihr außerdem hier, auf der tollen Seite der Japanischen Fremdenverkehrszentrale. Ein echtes Paradis für Japan-Fans und alle, die es werden wollen. Wir danken von Herzen!

Manga-Tipps von Carolin Eckhardt

Laid-Back Camp von Afro – Manga bei Manga Cult
Bisher 4 Bände, nicht abgeschlossen. Für Manga-Einsteiger und alle, die immer schonmal eine leichte und lustige Einführung ins Thema Campen wollten.

Eine Gruppe von süßen, campingbegeisterten Oberschul-Mädchen geht an verschiedenen Orten in der japanischen Natur campen. Vor allem in der Yamanashi Präfektur, auf der Nordseite des Fuji-san. Keine epische Story, sondern eher mit Fokus auf Freundschaft, die kleinen Freuden des Lebens, kleine Fluchten aus dem Alltag und die Schönheit der Natur. Dazu gibt’s in jedem Kapitel „kostenlos“ einige süße Lacher dazu. 😉

Der Ideale Manga, um zu entspannen und sich von der tollen Freundschaft der Mädels das Herz erwärmen zu lassen. Zum Zur-Ruhe-kommen, gleichzeitig aber auch Fernweh und Wanderlust auslösend. Nebenbei gibt es tolle, authentische japanische Küche zu sehen, und die schon erwähnten, echten Camping Tipps.

One Piece von Eiichiro Oda Manga bei Carlsen
Bisher 96 Bände, nicht abgeschlossen. Für Manga Anfänger.

Eine der bekanntesten, längsten und beliebtesten Mangaserien überhaupt. Ein Fantasy Piraten-Abenteuer auf dem Meer. Spannend für eigentlich alle – nicht nur Kinder. Auch als Familie ist es bestimmt toll, One Piece gemeinsam zu lesen. So kann man sich während des Lockdowns einfach mal gemeinsam in weite, fremde Welten träumen. Haufenweise coole Charaktere, Action und Comedy. Aber auch ernste Geschichten, bei denen man mal ein Tränchen verdrücken und mitfiebern wird. Darüber hinaus ist die visuelle Umsetzung unglaublich dynamisch. Viel weiter Ozean, immer neue Orte mit interessanten Designs, Kulturen und Charakteren, ausgeklügelt bis hin zum Essen. Wie wär’s mal mit einer etwas anderen Weltreise?

Vagabond von Takehiko Inoue – Manga bei EMA
Bisher 37 Bände, noch nicht abgeschlossen, jedoch pausiert. Für Fortgeschrittene.

Bei Vagabond geht es um die Geschichte eines Schwertkämpfers während der japanischen Edo Zeit. Die Geschichte beginnt um ca. 1600 nach der (tatsächlich passierten) Schlacht von Sekigahara. Beschrieben wird die Reise von Musashi Miyamoto (ehemals Takezo Shinmen). Nach prägenden Ereignissen entscheidet er sich schließlich dazu, als sogenannter „Vagabond“ durch das Land zu ziehen. Das Ziel: seine Schwertkunst perfektionieren und der Stärkste von allen werden.

Die Story ist philosophisch und tiefgründig. Viele reale Ereignisse der japanischen Geschichte und Aspekte der damaligen Kultur sind in sie verwoben. Visuell ist alles sehr realistisch gehalten, mit wunderschönen Zeichnungen, Schattierungen und Kompositionen, wie es kaum ein anderer Zeichner schafft. Vagabond wurde mehrfach für seine Story, Erzählweise und Kunst ausgezeichnet – national und international.

Wichtig: Um das reale Feeling zu erhalten, wird nichts beschönigt. Deshalb ist dieser Manga wirklich nur etwas für ältere Leser*innen. Die können aber voll auf ihre Kosten kommen und sich auf eine Reise durch die japanische Landschaft und Kultur der Edo Zeit begeben. Der Manga ist sehr beliebt und in Deutschland vielerorts nur noch gebraucht zu erhalten, also ein bisschen eine Rarität. 🙂

Jojo’s Bizarre Adventure von Hirohiko Araki – bei Manga Cult
Ab 5. August 2021. Für Profis, wer mal was ganz anderes will:

Hier geht es ebenfalls um eine (bizarre) Fantasie-Reise. Ein Manga, der so individuell und ästhetisch interessant ausgeschmückt ist, wie kaum ein anderer. Sowohl Story als auch Aufmachung sind – selbst unter japanischen Manga – ziemlich ungewöhnlich und lassen einen nicht mehr los, wenn man einmal drin ist. Die Charaktere tragen Outfits, die man nur als High Fashion vom wahnsinnigsten Laufsteg bezeichnen kann. Alle davon sind vom Zeichner persönlich designt und gefühlt trägt kein Charakter etwas zweimal. Es gab sogar Kollaborationen mit berühmten High Fashion Mode Labels wie Gucci!

Inhaltlich handelt der Manga von der Geschichte zweiter verfeindeter, einflussreicher Familien mit übernatürlichen Kräften. Er ist in mehrere Handlungsstränge aufgeteilt. Da jeder Handlungsstrang in einem anderen Land spielt – von England, den USA, Ägypten, Japan, Mexiko, Italien bis in die Schweiz und wieder zurück – geht man mit den Charakteren auf eine Weltreise durch die reale Welt, der übernatürliche Aspekte hinzugefügt wurden. Dazu kommt, dass die Handlung über viele Jahrzehnte angesetzt ist, sodass die Weltreise durch Raum und Zeit führt. Der Titel ist quasi Programm! 😉

Reise-Comic-Tipps von Birgit Weyhe

Die vier Comics von Guy Delisle: Shenzen, Pjöngjang, Aufzeichnungen aus Birma, Aufzeichnungen aus Jerusalem
Dabei handelt es sich jeweils um Reiseberichte aus Ländern, in denen der Autor entweder beruflich Zeit verbringt, um die Herstellung von Trickfilmen einer belgischen Produktionsfirma zu koordinieren („Shenzen“ und „Pjöngjang“), oder seine Frau begleitet, die als Ärztin arbeitet (Birma und Jerusalem). Es geht um Sprachprobleme, kulturelle Eigenheiten, politische Vorgaben und alltägliche Probleme, die reich an Anekdoten geschildert werden. Alle vier Bücher zeigen, dass sich jede Situation auf Reisen und unterwegs meistern läßt und wie wichtig es ist, sich auf die jeweilige Situation vor Ort einzulassen.

Sarah Gidden: Israel verstehen – in 60 Tagen oder weniger
Auch in dieser Graphic Novel geht es darum, dass die Protagonistin sich auf etwas Neues einlassen muss. Dabei zeigt sie, wie beim Unterwegsein und Reisen Erwartungen und Erfahrungen immer mal wieder in Konflikt geraten und daraus etwas ganz Neues entstehen kann.

Nacha Vollenweider: Fußnoten
Eine Argentinierin erlebt als Reisende Deutschland und reflektiert gleichzeitig die argentinische Geschichte – ganz toll! Super erzählt, spannend, amüsant und sehr tiefgründig. Daher mein Reisecomic-Liebling!

Post a comment:

Comment

Type at least 1 character to search